5G hält in Österreich Einzug und eröffnet eine unglaubliche Menge neuer Möglichkeiten

SHARE:
Copied!

Bis 2025 soll das 5G Netz in Österreich flächendeckend ausgebaut sein ­– welche Chancen ergeben sich aus dem Netzausbau und warum ist die Einführung überhaupt notwendig? Im heutigen Blog widme ich mich genau diesen Fragen ­– gerne können wir die Diskussion auf Linkedin und Twitter fortführen, Ihr Stefan Trondl.

Das Thema Digitalisierung ist nicht erst seit gestern ein wichtiger, gesellschaftlicher Diskussionspunkt. Neue Technologien nehmen eine zentrale Stellung in unserem Alltag ein und entwickeln sich ständig weiter. Das bringt große Potenziale mit sich. Um diese aber wirklich nutzen zu können, müssen die infrastrukturellen Rahmenbedingungen diese neuen Technologien auch unterstützen.

Die Zahl der Geräte, die Daten speichern und senden, nimmt immer weiter zu: Längst schon sind Mobiltelefone und Tablets nicht mehr die einzigen Geräte, die ans Netz angeschlossen sind. Vom Toaster bis hin zum Auto – alles ist vernetzt. Um bahnbrechende Technologien, wie Big Data, das Internet of Things (IoT) oder Artificial Intelligence (AI), auch wirklich nutzen und erforschen können, braucht es eine flächendeckende 5G-Netzabdeckung. Connected Cars oder der Einsatz tatsächlicher Real-Time-Technologien im Retail könnten bis 2025 landesweit Einsatz finden.

Neugestaltung der End-to-End-Netzwerkarchitektur

5G führt zu einem transformativen Wandel in allen Unternehmens- und Gesellschaftsbereichen. In Unternehmen bringt der Mobilfunkstandard 5G neue Geschäftsmodelle hervor, bei denen Milliarden von Geräten Daten erzeugen und verbrauchen, um Unternehmen intelligenter arbeiten zu lassen. Die neuen Technologien benötigen eine Reihe neuer Anforderungen wie Latenz, Bandbreite, Kapazität, Abdeckung, Speicher und Echtzeitdaten. Dies bedeutet, dass die gesamte End-to-End-Netzwerkarchitektur neu gestaltet werden muss. Es werden Veränderungen auf den gesamten mobilen Plattformen einhergehen: Diese erfordern die IT-Transformation, digitale Transformation, Workforce-Transformation sowie Sicherheitstransformation in Unternehmen. Es werden neue Architektur-, Technik-, Betriebs-, Bereitstellungs- und Supportmodelle entwickelt, die für höhere Geschwindigkeiten und Agilität in Unternehmen sorgen.

 

 

Das Hauptziel des Netzausbaus ist nicht, dass Privatpersonen unterwegs noch schneller Musik auf ihren Mobiltelefonen streamen können, sondern vor allem ein industrieller Ausbauschritt, um bei der Digitalisierung und bei der Entwicklung neuer Technologien eine führende Rolle zu spielen. Mobile 5G-Technologie wird es Unternehmen ermöglichen, schneller und kostengünstiger große Datenmengen auszutauschen sowie künstliche Intelligenz (KI) und Automatisierungslösungen einzusetzen und in weiterer Folge die Wettbewerbsfähigkeit innerhalb der Branche zu erhöhen.

Der Analysebericht „Telecoms Data Analytics: Where’s the real value?“, von Dell EMC und dem Forschungsunternehmen STL Partners zeigt, dass Unternehmen, die fortschrittliche Datenanalyseverarbeitungsmöglichkeiten nutzen, strategische Vorteile haben. Ein Vorteil ist etwa die Verbesserung des aktuellen Geschäftsangebots durch das rasche Erkennen abnehmender Servicequalität im Netzwerk sowie das schnelle Beheben von Problemen. Auch die Nutzung gewonnener Daten zur Verbesserung der Dienstleistungen optimiert das Geschäftsangebot. Anhand dieser Daten können Lösungen der nächsten Generation auf der Basis von 5G erstellt werden.

 

Inbetriebnahme von 5G bringt Änderungen in allen Unternehmensbereichen mit sich

Auch über finanzielle Hürden, die bestehen, muss diskutiert werden. Wer übernimmt die Kosten des 5G-Ausbaus in ländlichen Regionen, die wirtschaftlich gesehen nicht interessant genug sind? Um Österreich als Technologie- und Digitalisierungsstandort weiter zu attraktiveren, unterstütze ich das Vorhaben, bis 2025 ganz Österreich an das 5G-Netz anzuschließen sehr. Noch sind wir aber im Jahr 2019 und nicht im Jahr 2025 – also wie sieht der derzeitige Stand aus?

Die Vergabe der ersten 5G-Frequenzen hat in Österreich Anfang März 2019 stattgefunden – die Frequenzen für einen flächendeckenden 5G Ausbau werden 2020 vergeben. Österreich zählt hinsichtlich der Frequenzmenge, der Ausstattung der Betreiber sowie des Zeitpunktes der Vergabe zu den 5G-Spitzenreitern in Europa. Bei der Multibandvergabe in einem Jahr werden die 5G-Frequenzen flächendeckend vergeben. Die ersten 5G-Mobilfunktstationen wurden Ende März 2019 in Betrieb genommen, die weiteren Stationen werden im Laufe des 5G-Ausbaus folgen.

Jetzt heißt es nur noch abzuwarten, ob und bis wann diese Pläne schlussendlich realisiert sind und gespannt in die Zukunft zu schauen, welche Innovationsprojekte in Österreich umgesetzt werden. Denn die flächendeckende Inbetriebnahme der 5G-Stationen bringt Änderungen in allen Unternehmensbereichen mit sich, sei es die digitale Transformation, die IT-Transformation, die Workforce-Transformation oder die Sicherheitstransformation.

5G-Netzwerke transportieren, aggregieren und verarbeiten riesige Datenmengen, seien es Daten vom IoT, autonomen Fahren oder von Augmented Reality – dabei handelt es sich um die digitale Transformation. Die IT-Transformationen modernisiert die Infrastruktur, um automatisierte Prozesse zu unterstützen. Virtualisierung, offene Vernetzung und Speicherlösungen bilden die Grundlage für eine 5G-Multi-Cloud-Zukunft. In dieser Zukunft sind Cloud Radio Access Networks (C-RAN), Edge Clouds, Telco Clouds und Public Clouds vollständig integriert. Die Workforce-Transformation sichert die Bereitstellung der Werkzeuge und Fähigkeiten für Unternehmen, damit diese die Vorteile der neuen Infrastruktur nutzen können – denn die IT-Transformation ist nur so erfolgreich, wie die Mitarbeiter, die in der Lage sind, diese auch zu nutzen. Die Sicherheitstransformation integriert sich nativ in alle Services und Prozesse. Sicherheit ist eine Möglichkeit, um das 5G-Netzwerk mit einzigartigen Security-as-a-Service-Angeboten zu monetarisieren.

Dell EMC und 5G: Effizienz- und Produktivitätssteigerung

5G wird die erste vollständig softwaredefinierte Architektur sein. Dell EMC ist bekannt für Produkte für Rechenzentren, wie Server und Speichergeräte und vertreibt nicht nur Lösungen von seinen Schwesterunternehmen, wie VMware, sondern verfolgt auch das Ziel, Betreiber und Unternehmen bei der Organisation ihrer verschiedenen Cloud-Workloads zu unterstützen. Als führendes Unternehmen im Bereich der digitalen Transformation wirkt Dell EMC an der Infrastrukturtechnologie mit und stellt Anwendungen zur Verfügung, die dafür sorgen, dass Unternehmen ihre Effizienz und Produktivität steigern können.

Continue Reading
Would you like to read more like this?

Related Posts

Click to Load More
All comments are moderated. Unrelated comments or requests for service will not be published, nor will any content deemed inappropriate, including but not limited to promotional and offensive comments. Please post your technical questions in the Support Forums or for customer service and technical support contact Dell EMC Support.