Achtung Cybercrime! So schützen sich KMUs vor digitalen Angriffen

SHARE:
Copied!

Nach wie vor glauben viele mittelständische Unternehmen, sie seien zu klein und zu unbedeutend, um zu einem Ziel von Cyberkriminellen zu werden: ein fataler Irrtum! Gerade Mittelständler sind oft „Hidden Champions“ und dank ihrer spezialisierten Branchenlösungen Weltmarktführer. Sie verfügen über exklusives Knowhow – Informationen, die Hacker geradezu magisch anziehen können. 

Ein Cybersicherheitsangriff bedeutet oft nicht nur den Verlust essenzieller Daten, sondern kann auch den Ruf eines Unternehmens trüben, das Vertrauen der MitarbeiterInnen oder auch der KundenInnen und InvestorInnen brechen. Nachfolgende  die Maßnahmen zur Eindämmung und Behebung der Probleme sind teuer und Ausfallzeiten führen zu Produktivitätsverlusten. Gute Gründe, um Ihr Unternehmen präventiv zu schützen!

Die 6 grundlegenden Tipps um Unternehmen vor Cyberattacken zu schützen 

  1. Regelmäßige Updates durchführen
    Das strategisch gesteuerte Einspielen von Updates für Betriebssysteme und Anwendungen hat oberste Priorität. Weniger kritische Systeme dürfen dabei nicht vergessen werden, denn sie können das Einfallstor für den Zugang von Hackern zu geschäftskritischen Daten bilden.
  2. Verbindungen umfassend schützen
    Die Netzwerk- und Internetverbindungen müssen mit Technologien wie Spam- und Virenfilter, Firewalls und Verschlüsselung über alle Ebenen abgesichert werden. Das gilt umso mehr, wenn MitarbeiterInnen von unterwegs arbeiten und damit von außerhalb auf das Firmennetzwerk zugreifen.
  3. Endgeräte-Daten verschlüsseln
    Auch die ruhenden Daten auf den Servern und Endgeräten sollen verschlüsselt werden. Das gilt nicht nur für Desktop-PCs, sondern auch für sämtliche Mobilgeräte – und insbesondere für private Geräte der MitarbeiterInnen, die von ihnen auch beruflich genutzt werden. 
  4. Starke Passwörter verwenden
    Wenn das gleiche Log-in für verschiedene Konten verwendet wird, können Hacker gestohlene Zugangsdaten wiederverwenden. Unternehmen brauchen deshalb starke Passwörter, die regelmäßig gewechselt werden. Wo immer möglich, sollten Passwörter durch eine Multi-Faktor-Authentifizierung wie Chipkarte, Code oder Fingerabdruck ersetzt werden.
  5. Zugriffe prüfen und beschränken
    Sämtliche Zugriffe auf das Unternehmensnetzwerk sollten genau geprüft und, soweit möglich, eingeschränkt werden.
  6. MitarbeiterInnen sensibilisieren
    Die besten Sicherheitssysteme sind machtlos, wenn die Mitarbeiter unbedarft oder fahrlässig handeln. Unternehmen sollten Schulungen über Sicherheitsrichtlinien, aktuelle Bedrohungen und Gegenmaßnahmen anbieten, um ihre Wachsamkeit und ihr Bewusstsein zu steigern.

Sicherheitsstrategie für KMUS

Auch für kleinere und mittlere Unternehmen lohnt sich ein strategischer Zugang: „Hundertprozentige Sicherheit wird es nie geben. Mit den richtigen Sicherheitsmaßnahmen haben KMUs aber alle Mittel in der Hand, um Cyberangriffe erfolgreich abzuwehren“, sagt Andreas Scheurle, Product Specialist Endpoint Security bei Dell Technologies. „Entscheidend ist dabei ein ganzheitlicher Sicherheitsansatz, der alle Geräte abdeckt und sämtliche Mitarbeiter einbindet.“

Regelmäßiges Thematisieren und Austauschen fördern daher das Bewusstsein im Unternehmen, z.B. über die Bedeutung von Betriebsvermögen (reale und geistige Businessassets), Firmendaten und Kundeninformationen (Stichwort DSGVO) damit ein klarer Umgang damit geregelt werden kann. Aktuelle und interessante Informationen liefern z.B. der “Workplace Security Report” oder  themenspezifische Whitepapers von Dell TechnologiesDarüber hinaus wächst auch der technische Handlungsbedarf in der IT-Infrastruktur.

Sicherheit muss nicht kompliziert sein! Mit einem erfahrenen Partner, wie Dell Technologies, gelingt eine einfache Umsetzung. Aktuell zeigt sich am Beispiel Home Office, dass Sicherheit von Unternehmen weiter gedacht werden muss, bis hin zu den Endgeräten, wie Notebooks oder Business PCs, die überall eingesetzt werden können. Dafür gibt es ein Portfolio an innovativen Lösungen, speziell für kleine und mittlere Unternehmen, die einfach und effektiv in der Umsetzung sind und auf die individuellen Anforderungen angepasst werden können wie, z.B. integrierte biometric solutions auf Laptops, skalierbare Serverlösungen und Speicherlösungen.

Der Dell Technologies Blog informiert Sie laufend zu innovativen IT-Lösungen. Folgen Sie uns auch auf LinkedIn und Twitter, um keine Updates zu verpassen.

Continue Reading