Eiskalt berechnet: Fischer Sports setzt auf PowerEdge

SHARE:
Copied!

Tradition und Hightech, maximale Performance und höchste Effizienz, niedrige Temperaturen und hohe Begeisterung; bei Fischer Sports treffen so manche Gegensätze aufeinander, die möglichst gut unter einen Hut gebracht werden wollen. Das gilt auch für die IT.

Als im schönen Ried im Innkreis – Geburtsstätte und auch heute noch Zentrale des Weltmarktführers für Ski, Skischuhe, Skistöcke und Hockeyschläger – also der Startschuss für die Anschaffung neuer IT fiel, war der Anforderungskatalog durchaus anspruchsvoll. Das Microsoft Dynamics ERP-System sollte aktualisiert und fortan zentralisiert allen über die ganze Welt verstreuten Standorten bereitgestellt werden. Dafür musste die Lösung nicht nur leistungsfähig genug, sondern auch skalierbar sein, um in Zukunft mit dem nach 95 Jahren Bestehen immer noch aufstrebenden Unternehmen mitwachsen zu können. Gleichzeitig mussten jedoch auch die Anforderungen des Unternehmens nach mehr Energie- und IT-Effizienz erfüllt werden.

Die passende Lösung fand man schließlich bei Dell EMC. Nach Prüfung mehrerer Serverlösungen der Marktbegleiter fiel die Entscheidung schlussendlich auf Dell EMC PowerEdge R640-Server.

Reinhard Windhager, Head of IT Infrastructure bei Fischer Sports dazu:

„Wir sind mit der Leistung der Dell EMC PowerEdge R640-Server äußerst zufrieden. Damit verdoppelten wir unsere Rechenkapazitäten. Außerdem hatten unsere IT-Mitarbeiter in der Vergangenheit bereits mit Dell EMC zusammengearbeitet und waren von dessen Kundenservice sehr angetan. Wir sind zuversichtlich, dass Dell EMC unseren IT-Transformationsprozess unterstützen kann.“

Mit Grund für die hohe Zufriedenheit ist, dass die Umstellung auf eine leistungsfähige, flexible IT eine nachhaltige Produktivitätssteigerung im gesamten Unternehmen ermöglicht. Damit ist ein Vorantreiben der Entwicklung spannender Neuprodukte ebenso möglich geworden, wie die Transformation der globalen Geschäftsprozesse des Wintersport-Experten.

Und das wohlgemerkt alles bei deutlich gesteigerter Effizienz und gesunkenen Kosten. Nicht nur konnte durch die Umstellung auf die R640er-Server ein komplettes Serverrack eingespart werden, was für rund 30 Prozent niedrigeren Strom- und Kühlbedarf sorgt, auch die Lizenzierungskosten sind um ein Viertel gesunken – Konsolidierung der Serverplattform sei Dank.

Außerdem konnte die IT-Effizienz mithilfe des integrierten Dell Remote Access Controller (iDRAC) mit Lifecycle Controller gesteigert werden. Beide Lösungen fördern eine automatisierte Verwaltung einschließlich Updates. Fischer Sports kann sich außerdem auf den ProSupport verlassen und so die Betriebszeiten der Server maximieren.

Zusammengefasst bedeutet die Umstellung auf Dell EMC PowerEdge-Server für Fischer Sports …

  • die Transformation der globalen Geschäftsprozesse
  • Erhöhung der IT-Produktivität durch automatisierte Verwaltung
  • Maximierung der Serverleistung durch ProSupport
  • 25 Prozent niedrigere Lizenzierungskosten durch Hardwarekonsolidierung
  • Doppelt so viel Rechenleistung
  • 30 Prozent Einsparung bei Strom- und Kühlbedarf

Weitere Details zu Dell EMC PowerEdge-Lösungen finden Sie hier! Oder warum nicht gleich konkrete Antworten auf die Frage erhalten, wie ein Umstieg bei Ihnen und in Ihrem Unternehmen selbst aussehen könnte? Treten Sie noch heute in Kontakt mit unseren Dell EMC Experten. Sie helfen Ihnen gerne mit personalisierten Vorschlägen weiter.

Continue Reading
Would you like to read more like this?

Related Posts

Click to Load More
All comments are moderated. Unrelated comments or requests for service will not be published, nor will any content deemed inappropriate, including but not limited to promotional and offensive comments. Please post your technical questions in the Support Forums or for customer service and technical support contact Dell EMC Support.