Tech Must-have! Dell launcht erweitertes Produktportfolio an Client-Lösungen

SHARE:
Copied!

Vor Kurzem präsentierte Dell eine Reihe neuer Client-Lösungen, um Unternehmen fit für die neue Welt des Arbeitens zu machen. Das neue Portfolio wartet mit einer gänzlich neuen Kategorie an Desktop-PCs, sowie einer Reihe an neuen Consumer PCs mit Intel Core-Prozessoren der 10. Generation auf. Außerdem brachte Dell seine ersten Latitude-Enterprise-Chromebooks auf den Markt. Die innovativen Produkte lassen sich mit dem Dell Unified Workspace verwalten, der zudem um neue Security- und Support-Features erweitert wurde.

Schnell, stark und schick: Dell hat eine ganze Reihe neuer Client-Lösungen auf den Markt gebracht und rüstet die Workforce für die digitale Transformation aus. Digitale Power to go bieten die Geräte der XPS- und Inspiron-Reihen und Vostro-Notebooks.

Die 10. Generation der Intel Core-Prozessoren bietet den Client-Geräten von Dell mehr Power und ermöglichen rechenintensive Multi-Thread-Anwendungen und 4K-Inhalte gleichzeitig zu bewältigen. Zu diesen neuen Geräten zählt unter anderem das Notebook XPS 13, dass sich nun mit Intel 10th Gen Core U Series CPUs aufrüsten lässt. Zudem bietet das neue Netzwerkmodul Killer AX 1650 (2×2) eine drei Mal schnellere drahtlose Verbindung, als die Vorgängergeneration. Dabei ist das neue XPS 13 mit Windows 10 Pro und Ubuntu erhältlich. Auch das neue, bei der Computex im Mai angekündigte XPS 13 2-in-1 ist bereits verfügbar. Das Convertible wartete mit einem HDR-Display, dünnem Rahmen sowie Intel Core CPUs der zehnten Generation auf.

Hier erfahren Sie mehr über das Notebook XPS 13 sowie über eines der weltweit ersten Project-Athena-zertifizierten Notebooks, dem XPS 13 2-in-1.

Zudem erhielt die Inspiron-Reihe ein Prozessor-Upgrade: Das Inspiron 14 7000 Ultralight Notebook wurde mit der neuen Prozessoren-Generation von Intel ausgestattet. Das Leichtgewicht bietet aufgrund eines neuen Lid-Open-Sensors, Connected-Modem-Standby-Technologie und eines im Einschaltknopf integrierten Fingerabdrucklesers, besondere Sicherheit und schützt Ihre Datenschätze. Auch die Convertibles Inspiron 15 7000 2-in1 und Inspiron 17 7000 2-in-1 erhielten ein Prozessor-Upgrade.

Hier erfahren Sie mehr über die neue Inspiron-Reihe.

Die Notebooks der Vostro-Reihe wurden gezielt für die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen konzipiert. Im Zuge eines Upgrades wurden die Notebooks Vostro 14 5000 und 15 5000 mit NVIDIA GeForce MX250 GPUs bestückt und unterstützen KMUs bei anspruchsvollen Aufgaben. Ein TPM-2.0-Sicherheitschip sowie ein optionaler Fingerabdruckleser sorgen für Sicherheit im Unternehmen.

Hier erfahren Sie mehr über die Vostro-Notebooks.

All jene, die sich einen aufgeräumten Schreibtisch, aber dennoch die Power leistungsstarker PC-Technologien wünschen, werden in der OpitPlex-Reihe fündig: Der OpitPlex 7070 Ultra bietet ein smartes Desktop-Design, da der PC im Standfuß des Monitors versteckt wird. Diese Variante räumt durch das platzsparende Design nicht nur den Arbeitsplatz auf, sondern sorgt auch für maximale Modularität. So können der PC und Bildschirm1 unabhängig voneinander aktualisiert und das Gerät während seines gesamten Lebenszyklus flexibel erneuert werden. Das neue OptiPlex-Portfolio ist außerdem mit dem neuen Unified Workspace ausgestattet.

Der OptiPlex 7071 Tower bringt Virtual Reality – egal ob für Schulungen oder aufwändige Arbeitsprozesse – ins Büro. Dieser kann mit Intel Core CPUs der neunten Generation bis hin zu den neuen 95W, den achtkernigen Core-i9-Prozessoren mit optionaler Intel-vPro-Technologie, optimiert werden.

 

Hier erfahren Sie mehr über die PC-Innovation OptiPlex 7070 und OptiPlex 7071 Tower von Dell.

Dell Latitude treibt Transformation voran

Das Dell Latitude 5400 Chromebook Enterprise und das Dell Latitude 5300 2-in-1 Chromebook Enterprise sind die ersten Chromebooks von Dell, die gezielt für den Einsatz am Arbeitsplatz konzipiert wurden. Sie nutzen das Google-Betriebssystem Chrome Enterprise und eignen sich dadurch besonders gut für Cloud-Anwendungen.

Die beiden neuen Chromebooks lassen sich mit Intel Core i5 und i7 CPUs der achten Generation ausstatten und verfügen über mobiles Breitband. Zudem bestechen sie durch ihre hohe Akkulaufzeit sowie kurze Ladezeiten. Darüber hinaus bringen die Geräte sämtliche von der Latitude-Reihe gewohnten Features mit und können etwa mit USB-C-Docking-Stationen eingesetzt werden. Und: Auch die neuen Chromebooks können mit dem Unified Workspace von Dell verwaltet werden.

Hier erfahren Sie mehr über die Dell Latitude-Reihe.

Um maximalen Support zu gewährleisten, wurde die Unified Workspace um neue Sicherheits- und Support-Features erweitert. Dazu zählen unter anderem neue Analysen als Teil der Dell ProSupport Suite, eine einfachere Möglichkeit, mit VMware Workspace ONE Admin-Passwörter für das Dell BIOS automatisch zu setzen, Managed Service Dell ProManage für Enduser sowie ein neues Akkreditierungsprogramm: Dell Technologies Unified Workspace 2019 Co-Skilled Badge.

Hier erfahren Sie mehr über das optimierte Unified Workspace.

Werden Sie teil der Dell Client Community und vernetzen Sie sich mit anderen Anwendern und Experten: Join the Dell Client Community and join in the conversation.

Folgen Sie uns auch auf LinkedIn und Twitter , um keine News und Veranstaltungstipps zu verpassen.

Continue Reading
Would you like to read more like this?

All comments are moderated. Unrelated comments or requests for service will not be published, nor will any content deemed inappropriate, including but not limited to promotional and offensive comments. Please post your technical questions in the Support Forums or for customer service and technical support contact Dell EMC Support.